Das Archiv der Stiftung

Es ist nicht erstaunlich, daß im Laufe von mehr als 200 Jahren Dokumente in großer Zahl an verschiedenen Orten entstanden sind, die mit der Verwaltung der Stiftung zusammenhängen. Ein Teil davon hat den Verfassern der Festschrift zum 100. Jubiläum, Wilhelm Baeumer (R-10.4) und Eduard Gerstein (D-10.14) wie auch dem der Neuauflage von 1935, Ludwig (V) Gerstein (R-10.9) sicher zur Verfügung gestanden.

Ludwig war es auch, der mit seiner „Geschichte der Familie Gerstein“ historische Grundlagen geschaffen hat, die sich mit der Geschichte der Stiftung vermischen. Insofern dürften die heutigen Archivbestände Dokumente sowohl der Stiftung als auch der Familie Gerstein enthalten. Dies müßte einmal im Sinne des Stiftungszwecks genauer erforscht werden.